Sie sind hierHäufig gestellte Fragen zur DWZ

Häufig gestellte Fragen zur DWZ


DruckversionDruckversion

DWZ-Wertungsordnung des Deutschen Schachbundes

Wer ist für welche Turniere zuständig?

Bundesligen, Turniere des deutschen Schachbundes: Joachim Fleischer [dwz(at)schachbund.de]

Bayerische Ligen, Open, Turniere des Bayerischen Schachbundes, Anmeldung ausländischer Turniere: Claus Kuhlemann [dwz-referent(at)schachbund-bayern.de]

Bezirksliga, Turniere des Bezirks Oberbayern, Ligen und Turniere des Schachkreises Zugspitze, Clubturniere: Johannes von Casimir [webmaster(at)schachkreis-zugspitze.de]

Was muss ich angeben, wenn ich selbst ein Turnier einreiche?

Turniername, genaues Enddatum, volle Namen aller Teilnehmer (+ Verein bei Gastspielern), zusätzlich Geschlecht und Geburtsdatum noch nicht gemeldeter Spieler (Neumitglieder bitte sofort bei der Mitgliederverwaltung anmelden!), Name des Turnierleiters/Schiedsrichters. Ergebnisse bitte in Form von Kreuztabellen (Rundenturnier) oder als Fortschrittstabellen (Schweizer System) abgeben.

Bei der Turnierverwaltung mit Swiss-Chess müssen die Spielerdaten aus den offiziellen DSB-Hintergrunddateien (Download hier) verwendet werden. Ich verwende das Programm selbst nicht mehr und benötige die SWI-ELOBASE-Textdatei (erhältlich im Swiss-Chess-Programm über Sonderfunktionen -> Dateien zur DWZ-Auswertungen), nicht mehr die SWT-Turnierdatei.

Welche Turniere können ausgewertet werden?

Die Mindestbedenkzeit muss mindestens 90 Minuten pro Spieler und Partie betragen. Ausnahmen gelten nur für offizielle Turniere der U12- und der U10-Jugend (Mindestbedenkzeit 60 Minuten). Turniere im Ausland müssen rechtzeitig vorher bei Christian Ostermeier [schoustler.chr(at)gmx.de] angemeldet werden.

Wie lange dürfen Turniere eingereicht werden?

Bitte möglichst gleich nach Turnierende, spätestens aber sechs Wochen nach der letzten Runde (ansonsten besteht kein Anspruch auf eine Auswertung mehr). Die Auswertung eines länger zurückliegenden Turniers würde zu einem Chaos in der Datenbank führen.

Mein Turnier taucht nicht in der DSB-Liste auf.

Überprüfen, ob das Turnier korrekt eingesandt worden ist, ansonsten eine Mail an den zuständigen Bearbeiter schicken (bitte nicht vor Ablauf von drei Wochen nach Turnierende, so lange kann die Auswertung schon dauern!).

Mein Turnier wurde für einen anderen Spieler ausgewertet, bzw. andersherum.

Bitte dem zuständigen Bearbeiter melden, Fehler können in den Datenbanken korrigiert werden.

Werden auch einzelne Partien ausgewertet?

Ja, sonst könnte jeder ohne Konsequenzen nach einem schlechten Turnierstart zurücktreten.

Es wurden zu wenige Partien ausgewertet?!

Partien gegen Gegner, die auch nach dem Turnier noch keine DWZ haben, werden nicht ausgewertet.

Werden auch kampflose Ergebnisse ausgewertet?

Nein. Das gilt allerdings nicht für kampflose Remisen, die es offiziell nicht gibt. Sie werden ausgewertet, als wären sie gespielt worden.

Ist es für die Auswertung wichtig, ob ein Ergebnis mit Weiß oder Schwarz erzielt wurde?

Nein.

Welche Gewinne/Verluste sind normal?

Faustregel (ohne Gewähr): Abweichung um einen halben Punkt von der Turniererwartung = ca.10 DWZ-Punkte (gilt nicht für stärkere Abweichungen und für Spieler mit wenigen ausgewerteten Turnieren, Jugendliche etc.).

Was bedeuten die einzelnen Spalten in der Auswertung?

siehe Auswertungskompoonenten.

Wie oft erscheint eine neue Liste?

Ungefähr alle zwei Wochen auf der DSB-Homepage.

Wo melde ich neue Spieler an? Was muss ich angeben?

Neue Spieler müssen möglichst schnell an die Mitgliederverwaltung gemeldet werden. Hier sind auch Abmeldungen möglich. Alle weiteren Informationen dort.

In der Datenbank ist ein Name falsch geschrieben.

Bitte der Mitgliederverwaltung melden, wegen Verwechslungsgefahr!

Warum werden Mannschaftskämpfe so lange nicht ausgewertet?

Wie bei allen anderen Turnieren muss erst die letzte Runde beendet sein.

Wann erhalten Spieler erstmals eine DWZ?

Um erstmals eine DWZ zu erhalten, muss eine Mindestanzahl von Partien gegen Gegner, die bereits eine DWZ haben, absolviert sein. Bis dahin werden sogenannte Restpartien gesammelt. Siehe DWZ-Wertungsordnung.

Ist es erlaubt, die DWZ-Zahlen aus der DSB-Liste zu veröffentlichen?

Kein Problem auf Vereinsebene. Weitergehende Veröffentlichungen benötigen allerdings die Zustimmung des zuständigen Bearbeiters.

Warum haben Jugendliche im Vergleich zu ihrer wahren Spielstärke so schlechte DWZ?

Das DWZ-System wird ständig überarbeitet. Vorschläge sind willkommen.

Haben Sie trotz FAQ und Wertungsordnung noch keine Antwort gefunden?

Mailen Sie mir [webmaster(at)schachkreis-zugspitze.de].

Johannes von Casimir