Sie sind hierDähne-Pokal

Dähne-Pokal


DruckversionDruckversion



Dähne-Pokal 2018/19VereinDWZ
1. Lochte,Thomas SK Weilheim  2109
2. Ludwig,Ralf,Dr. SF Topschach Gilching  1842
3. Aldag,Benjamin SF Topschach Gilching  1840
4. Sperber,Ulrich Gautinger SC  1820
5. Pachmann,Johannes SC Ammersee  1788
6. Nieland,Klaus SC Starnberg  1551
7. Schwedes,Ulrich SC Starnberg  1208
8. Nothas,Markus SC Ammersee  1169
9. Schwarz,Susanne SC Starnberg  1048


1.Runde am Sonntag, 07.10.2018, 9:00 Uhr in Gauting
1
 Schwedes,Ulrich
-
 Ludwig,Ralf,Dr.0:1
2
 Aldag,Benjamin
-
 spielfrei+:-
3
 Lochte,Thomas
-
 spielfrei+:-
4
 Nieland,Klaus
-
 spielfrei+:-
5
 Nothas,Markus
-
 spielfrei+:-
6
 Pachmann,Johannes
-
 spielfrei+:-
7
 Schwarz,Susanne
-
 spielfrei+:-
8
 Sperber,Ulrich
-
 spielfrei+:-
2.Runde am Sonntag, 07.10.2018, 15:00 Uhr in Gauting
1
 Ludwig,Ralf,Dr.
-
 Lochte,Thomas-:-24.10.2018
2
 Schwarz,Susanne
-
 Sperber,Ulrich0:1
3
 Nothas,Markus
-
 Aldag,Benjamin0:1
4
 Pachmann,Johannes
-
 Nieland,Klaus1:0
3.Runde am Samstag, 08.12.2018, 9:00 Uhr
4.Runde am Samstag, 08.12.2018, 15:00 Uhr


Informationen zum Turnierablauf

  1. Die Anmeldung erfolgt bis zum 30.09.2018 über die Online-Anmeldung durch Vereinsvertreter oder per E-Mail an spielleitung(at)schachkreis-zugspitze.de
  2. Es werden zentrale Runden ausgetragen. Das Vorrunde und das Viertelfinale findet am 07.10.2018 (9 Uhr bzw. 15 Uhr), das Halbfinale und Finale am 08.12.2018 (9 Uhr bzw. 15 Uhr) statt.
    Bitte geben Sie an, wie viele Spieler Sie als Ausrichter einer zentralen Runde betreuen können. Die Auslosung erfolgt vor Ort durch den Spielleiter. Anwesenheitskontrolle und Auslosung: 08:45 Uhr bzw. 13:45 Uhr; Spielbeginn: 09:00 Uhr bzw. 14:00 Uhr.
  3. Die Bedenkzeit pro Spieler beträgt 90 Minuten für 40 Züge, danach 30 Minuten für den Rest der Partie, zuzüglich 30 Sekunden Zeitgutschrift je ausgeführten Zug in jeder Zeitphase (Fischer kurz)
  4. Bei unentschiedenem Ausgang einer Partie werden drei Blitzpartien mit wechselnden Farben gespielt. Ergeben die Blitzpartien wieder einen Ausgleich, so entscheidet die nächste gewonnene Blitzpartie.

Ulrich Sperber, 2.Spielleiter